Gasthaus zur Post in Meihern
Wie es weiter ging:

Max Graßl stirbt am 25.01.1922
seine Tochter Regina Graßl heiratet am 14.02.1922 Georg Schels aus Perletzhofen.
Beide übernehmen die Land- und Gastwirtschaft sowie die Poststelle.
Franziska Graßl stirbt am 04.03.1928

Regina und Georg Schels bekommen 4 Kinder:
 Georg geb. 31.01.1923,
Josef geb. 15. 09.1923,
 Mathilde geb. 24.10.1925, Theo geb. am 02.06.1929

Ein Volk, ein Reich, ein Führer.  Meihern im Jahre 1940.
Der Krieg geht an Meihern vorbei. Die Barrikade die die verbliebene Bürgerwehr an der Ortsstraße noch aufbaute mussten sie auf Befehl der Amerikaner selbst wieder abbauen. Ansonsten hätten die Amerikaner geschossen.

Bild: Alte Dorfstraße die oben herum führte. Die untere Staatsstraße wurde 1954 gebaut.

Kinder von Regina und Georg Schels
Georg Schels, geb. am 31.01.1921 in Meihern
gest. am 18.08.1969 in Bad Hofgastein
Er lernte in Dietfurt Schlosser und diente bei der Wehrmacht im Afrikacorps von Feldmarschall Rommel. Nach dem Krieg wohnte er bei seiner späteren Frau Maria Agerer in München, deren Mann gefallen war, in Untermiete. Nach der Heirat zogen beide nach Gronsdorf und sollten das Anwesen von Kathi und Josef Hainz übernehmen. Es hat aber nicht gepasst. Beide wohnten anschließend in Saal wo Georg bei der Hoechst AG arbeitete. Die Ehe blieb Kinderlos.
Auf der Fahrt in den Urlaub legten sie in Bad Hofgastein eine Pause ein, dabei ist er im Alter von 50 Jahren gestorben. 

Immerhin hat er den Krieg in Afrika überlebt aber vermutlich  haben ihn die Zigaretten die er leidenschaftlich rauchte umgebracht.  

Auf dem unteren Bild mit seinem Bruder Josef.  

Maria Schels zog nach Altmühlmünster wohin sie auch das Grab ihres verstorbenen Ehemannes verlegen ließ und dort im Jahre 1990 beerdigt wurde. . Das Grab in Altmühlmünster wurde aufgelöst.

Bild rechts: Maria Schels(rechts) mit ihrer Nachbarin Frau Knöferl .

Kinder von Regina und Georg Schels
Josef Schels, geb. am 15.09.1923 
Lernte den Beruf des Metzgers. Er diente bei der Wehrmacht bei den Kosaken. Nach dem Krieg verschlug es ihn nach München wo er seine spätere Frau Resi aus Gangkofen kennenlernte.
Kinder: Sohn Ernst.

Unten: Mit Lotte Eitelhuber

Resi und Josef Schels 
Er arbeitete sich beim Schlachthof in München zum Meister hoch und war meistens im Labor tätig. Sie war gelernte Verkäuferin und präsentierte überall die neuesten Produkte.

Unten: Mit Sohn Ernst

 

Beide kauften sich mit Beginn des Rentenalters ein Haus in Gangkofen wo auch beide beerdigt wurden.

Kind von Resi und Josef Schels
Ernst Schels geb. 19.Mai 1957- gest. 13. September 2017
Ernst Schels war bei der Kriminalpolizei in München beim Rauschgiftdezernat. Verheiratet mit Karin. 2 Töchter: Amelie und Luisa. Bereits mit 40 Jahren litt er an Parkinson und war bei der Beerdigung seiner Mutter im Jahre 2015 schon nicht mehr dabei.

Kinder von Regina und Georg Schels
Mathilde Schels geb.  24.10.1925- gest. 22. 11.1960

Mathilde Schels heiratet Ignaz Neumeier aus Mühlbach. (Obermühle)
Kinder: Mathilde, Paula, Anneliese, Walburga
Nach langer Krankheit stirbt sie mit 35 Jahren.

Ignaz Neumeier hatte nur einen Arm. Nach dem frühen Tod seiner Frau heiratete er Kunigunde Liebl aus Leiterzhofen.
Kind: Tochter Kunigunde

Kinder von Mathilde und Ignatz
Mathilde Neumeier heiratete Manfred Haubner
Die beiden wohnten in Stauf. Er arbeitete als Bauzeichner und sie betrieb jahrelang nebenbei eine Sportgaststätte.    Tochter: Manuela
Mathilde starb am 27.10. 2010
Ehemann Manfred verkaufte das Haus und zog nach Neumarkt.

Bild links: Firmpatin von Mathilde Schels

Kinder von Mathilde und Ignatz
Paula Neumeier arbeitete bei der Hypo Bank in Riedenburg.
Sie wohnte bei Walburga Saddo, der Schwester ihres Vaters, in Riedenburg. Bei einem Urlaub in Italien war sie mit mehreren jungen Leuten zusammen in einem Auto dessen Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Sie starb an der Unfallstelle.

Kinder von Mathilde und Ignaz
Anneliese Neumeier heiratete Josef Keckl aus Mallerstetten.
Sie arbeitete als Lehrerin und er war Ingenieur beim Bau des Rhein-Main-Donau Kanals. Kinder: 3 Söhne
.Walburga Neumeier wohnt in Berching und arbeitet bei einer Behinderteneinrichtung.  Kinder: 1 Sohn

Kind von Mathilde (2. Frau) und Ignaz
Kunigunde Neumeier zog früh schon nach Regensburg. Sie hat einen Sohn.  

Eltern von Ignaz Neumeier
Anna Neumeier, 1889-1972. Ignaz Neumeier 1886-1976 

Rechts: Ignaz Neumeier als Soldat. 2. von rechts.

Die Obermühle wurde im Jahre 2005 von Eva Martiny, der Vorsitzenden des Jurahausvereins gekauft und erfolgreich saniert..

Kinder von Regina und Georg Schels
Theo Schels geb.  02.06.1929 - gest. 11. 03.1976
Theo Schels, Metzger von Beruf, heiratet am 12.02.1952 Kunigunde Neumeier aus Mühlbach. Sie war die Schwester von Ignaz Neumeier der ja wie vorher schon geschrieben Theos Schwester Mathilde heiratete. 
Kinder: Theo geb. 10.03.1953, Georg geb. 04.07.1954
Ignatz geb. 16.06.1956, Maximilian geb. 21.09.1957, 
Mathilde geb. 09.02.1962

Die Geschichte geht weiter.
Kunigunde und Theo Schels übernehmen das Gasthaus in Meihern

Geschichte

Post Anfang

Postgeschichte

 

Gasthof zur Post in Meihern